Dru, die Stadt am Fluss: 1.000 Jahre Traun

07. Juni 2017

<< letzter Beitrag             nächster Beitrag >>

  • Dru, die Stadt am Fluss: 1.000 Jahre Traun

 

Geschichten mit Geschichte: Die wunderbare Stadt Traun hat eine faszinierende Entwicklung hinter sich und wurde schon um das Jahr 790 erstmals urkundlich erwähnt: „Dru“ war der damalige Name der Stadt, was auf die keltische Wort für Fluss, fließen, laufen oder rinnen zurückgeht. Nur rund 30 Jahre später wird Traun auf einer Schenkungsurkunde erstmals erwähnt. Aus dem Jahr 1113 stammt die erste Erwähnung des damaligen Wasserschlosses, das 1560 im Renaissance-Stil und 1725 im Barock-Stil umgebaut wurde.

1784 schließlich wurde die erste Schule in Traun eröffnet. Industrie-Stadt ab dem 19. Jahrhundert Um 1850 begannen erste große Industriebetriebe, sich in Traun anzusiedeln: Textil, Bänder, Papier und Essig wurden in aufstrebenden Unternehmen in großer Zahl industriell gefertigt. Nach 1945 nahm die Ortschaft eine rasante Entwicklung: Zuwanderung und hohe Geburtenraten ließen die Bevölkerungszahl explodieren. Lebten Ende der 1930er Jahre noch knapp 6.000 Menschen in Traun, waren es zu Beginn der 1960er Jahre schon über 16.000 und ab den 1970er Jahren weit über 20.000 Menschen. Jedoch erst 1973 wurde „das größte Dorf Österreichs“ zur Stadt erhoben.